[Thread Prev][Thread Next]   >Date Index >Thread Index

Re: Kein Pfadtrenner bei -I mehr ab Perl 5.8.x ??

Richard Foley - Thu Apr 05 16:33:27 2007

On Thursday 05 April 2007 15:45, Eike Grote wrote:
> 
> Hi,
> 
> weiss jemand, ob sich von Perl 5.6.x zu 5.8.x das Verhalten der
> Kommandozeilenoption -I geaendert hat bzw. haben soll ? Habe in
> den perldelta-pods nix gefunden...
> 
> Problem:
> 
> Gegeben ist ein Modul "modul.pm" in einem Unterverzeichnis "pfad1".
> Dann teste ich folgende Aufrufe:
> 
> (1)  perl -I pfad1 -I pfad2 -Mmodul -le 'print "Hallo"'
> (2)  perl -I pfad1:pfad2 -Mmodul -le 'print "Hallo"'
> 
Ich haette es nicht gewusst ':' koente ueberhaupt fuer einen pfadtrenner 
benutzt werden.  Ich habe immer gedacht mann sollte "-I pfad1 -I pfad2" 
benutzen.  Aber ich glaube wann ':' funkzioniert, sollte mann es trotzdem 
nicht benutzen.  Unter DOS wird es als einen drivetrenner interpretiert - 
daswegen.  

Ich weiss nicht aber genau den Antwort zum erster Frage :-)

> Version (1) funktioniert mit Perl 5.8.5 unter Linux (Red Hat 4)
> und Perl 5.8.4 unter Solaris 10 sowie Perl 5.6.1 unter Solaris 10.
> 
> Version (2) funktioniert _nur_ mit dem perl 5.6.1 (Solaris 10),
> nicht aber mit den beiden 5.8.x-Versionen...
> 
> Bug oder Feature ??
> 

-- 
Richard Foley
Ciao - shorter than aufwiedersehen

http://www.rfi.net/

ps. Please resend any bounced or unanswered emails.


Next: