[Thread Prev][Thread Next]   >Date Index >Thread Index

Bewerbungsgespraech

Markus `Nick` Wennrich - Fri May 26 18:00:59 2000


Wirklich orginal so geschehen ...
(Namen aus Datenschutzgruenden unkenntlich gemacht)


Anwesend:  - AgentK & AgentZ (BIFH - Bastard Interviewers from Hell) 
           - ein Bewerber.

Bewerber: "Habe Kenntnisse in MS-Dos,Win3.1,Win95,Win98,WinNT3.41,WinNT4.0,
 Windows2000, Exchangeserver, SQL-Server. 
 Grundkenntnisse in Unix (Irix6.3,SunOS)
 !!Umfangreiche Netzwerkkenntnisse!! (Stern,Bus,Ring,TCP/IP,Internet)
 Hardwarebereich umfasst Emc²,SGI,SUN, Dell,HP,Compaq, diverse Backupsysteme.
 U.a. habe ich ein Netzwerk mit 60 Clients und PDC aufgebaut."

AgentZ: "Das ist eindrucksvolles Profil. Wir fangen mal einfach an. Was ist
         denn eigentlich DNS?"

"Domain Name Service"

AgentK: "Und was macht das?"

"So tief habe ich mich darin noch nicht eingearbeitet."

AgentK: "Es mapped Namen auf Internetadressen. Wie unterscheidet denn ein
         Rechner, welcher Dienst auf ihm angesprochen werden soll? Zuerst
         hat man ja nur die IP-Addresse. Woher weiss der Server, ob's FTP
         oder WWW sein soll?"

".?."

AgentZ: "Sie haben doch sicher mal die Proxykonfiguration von Netscape
        gemacht."

"Ja, natuerlich."

AgentK: "Da stehen zum Beispiel Protokolle drin, HTTP, HTTPS, FTP. Was ist
        ueberhaupt der Unterschied zwischen HTTP und HTTPS?"


"Also wirklich, so tief habe ich mich echt noch nicht eingearbeitet. Bei
uns musste man die Installations-CD einschieben."

AgentK: "Aha. Jedenfalls, neben dem Protokollnamen steht dort die
         Proxyadresse und die Portnummer. Und was ist dann eine
         Portnummer, so ungefaehr?"

"Die letzten drei Ziffern einer IP-Adresse sind die Portnummer."

AgentZ: "Oh."

AgentK: "Uh-oh." Pause. "Wieviel Bits sind eigentlich in einer IP-Adresse?"

"12"

AgentZ: "12?!? Wieso denn 12???!"

"Naja, es sind immer drei Ziffern zwischen den Punkten, also
vier mal drei, also 12 bits."




Next: