[Thread Prev][Thread Next]   >Date Index >Thread Index

Widerstand ist zwecklos

Hans Maurer - Tue Jun 08 20:22:54 1999

Hija,

aus de.alt.netdigest/de.rec.sf.startrek.misc:


ORIGINAL

We are Borg. Resistance is futile.



DEUTSCHLAND

Bremen:         Wir sind Booch, Widerstand kommt nich inne Tüdde!
 
Sachsen 1:      Wuer sin de Borch, Wuederstandd iss zwechlous!

Sachsen 2:      Mier sin de Borch, Widderstand iss zwechloohs !

Sachsen 3:      EHm, mir sin de Borsch, un wiescherschtand kannste voll
vergeschen, un jetscht wän mir disch ass.. ass.. ass... ehm mit uns
zsammenmähren.

Bayern:         Mir san´s, die Borg. Widerstand koennt´s glei vergess´n!

Plattdeutsch:   Pass ma op mien Djung, we sün de Boag. We weert all din
Karakteristiggen bi uns totrekken. Weerstand is twechlot!

Berlin:         Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste
vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun
werden. So sieht det aus!

Rheinland:      Alle ma aufpassen. Wia, wia sind die Boag, ne. Und ich sach
dir dat. Mit dir is jetzt Sense. Dein ganzen Kara... kara..., äh also
wie wern dich bein unns reintun, wa. So, und wenn du meinst, hier
irgendwelchen Kokolores machn zu wolln, denn werd ich ma denn Vatter
holen und denn is abber Duster in Bottrop, ne.

Vogtland:       Mir sei Borch ! Geggen uns gibbs'kann Widderstand ! Mir wehrn
eich alle assimiliern!

Ruhrdeutsch:    Hoemma zu. Wir sinn vomm Borga Verain. Du wirs gezz aina
von unz. Kannze nix gegen machen, sonns krisse watt inne Fresse.

Schwaben:       Griaß Goddle, mer send d'Borg, Ihr gäbat am beschta glei uff,
weil's jo eh nix nutzt, wenn'r Eich weahrat. Mer assi... assi... assi...
- ah wa, kommat her, no sehat 'r was bassiert!

Sauerländisch:  Samma, wir sind de Borg, do. Widersand läßte man schön
bleiben, do. Da könnwer dich nämlich man besser aufnehm.

Hessisch:       Ei, mer san de Borg. Jo, de Widerstand, des werde aber nix. Da
kömmer disch man ruig dazunehm.

Nordhessisch:   Mäh sinn Boch. Währen gildet nit. Hä widd als zu`s
uffgenomme.



RUMÄNIEN

Siebenbürgen:   Mer sen de Borch. Wedderstond ess zwechloos.



SCHWEIZ

Original
(mit Schweizer Akzent): We are Borg. Resischtanz ischt fjutail.

Bern:           Mir sy d'Borg. Wyderstang isch gaeng zwaecklos. Diir waerded
auetwaege assimiliert waerde.

Basel:          Miich sin d'Bochg. Wiidchstand isch zwaegglos, Du wiichsch
assimiliecht.



ÖSTERREICH

Kärnten:        Wohll, miar seins lei die Boog. Weull Wiedaschtond, des is lei
nix guats. Mir wernan eich lei asimiliarn tuan.

Burgenland:     Mia san die Boag. Widastaund kints vagessn.

Wien (proletarisch):    Mir san de Borg. Eichan Widastaund kennt´s Eich
ind Hoa schmian.

Wien (aristokratisch):  Entschuldigen´S schon, wenn wir uns die
Impertinenz herausnehmen, uns selbst vorzustellen: Borg, hocherfreut,
Ihre Bekanntschaft zu machen. Hoffen doch, daß´S die Contenance bewahren
werden, wenn wir Sie mit Ihrer Assimilierung inkommodieren müssen!

Wien (amtlich):         Unsere Identität entnehmen Sie bitte dem beigefügten
Auszug aus den Personenstandsbüchern. Gegen die Assimilierung in unser
Kollektiv ist nach dem ABGB (§666, Abs. 3/IV) kein Rechtsmittel
zulässig. Wir bitten um Ihr Verständnis.



NORWEGEN        Vi er Borg. Dere vil bli assimilert. All motstand er forgjeves.



ANDERES

Klassisch:      Borges sumus. Resistere inutile est.

Stabreim:       Vernehmet die Mär!
                Als Borg wir bekannt,
                Widerstand wir wehren.
                Zur Sippe versammelt,
                euer Sehnen und Sinnen
                auf ewig erhöht
                kollektives Erkennen.

Limerick:       The Borg we are, give up your ship,
                our phasers strong your shields will rip.
                We'll assimilate you,
                your technology, too,
                and you cannot escape from our grip.

Die Schlümpfe:  Wir sind die Schlumpf. Widerschlumpf ist schlumpflos.
Wir werden Sie einschlumpfen.

Helmut Kohl:    Widdaschdond... nä, widdaschdond konns ned gewwe! Weil:
isch bin doch dä Hälmut - ääh, isch wolld saage, die Borg-Dinga.
[stutzt] ... 
Momendemol, wie jezz? Isch bin die? Des gehdoch net. Honnelore, moi
Lesebrill!!
[Frau Kohl bringt das gewuenschte Utensil]
Alla doch, do schdehts jo: isch bin die Borg.
[faehrt fort]
Unn ihr habbd alle gonz genau des zu mache, was isch saa, verstonne?
Ohne Widderredt. Unn eier dabbische iwwerzwschersche eischene
eijeschafte kennder grad vergesse, weil jezz werd nur noch Saumache
g'fresse unn am Wolfgongsee Urlaub gemachd. So.
[wendet sich an die Frau Gemahlin]
Saamo, Honnelore, wonn gibdsn eischentlisch Mittaachesse, isch hab n
riese Kohldomp.

Dragan und Alder:       Ey, wir sind konkrete Borg, alder. Ey, bis du weisch,
alder, schlag misch nisch. Du bis von jetz weg unsern Familiemitglied.
Ey hier Dragan, isch jetz auch schon wieda konkret neue Kultur
assimlert. Weist habe isch nisch selbern, weis du, hat misch einer
besorgt, konkret von Laster gefalle. 
                  
EDV:    I am Pentium of Borg. Division is futile. You will be approximated.

-- 
Hans Maurer                                                hans@red.roses.de

    "Angenommen, es ist so passiert, wie sie es erzählt hat - was hätte
			  sie dann sagen müssen?"


Next: